1/3

TICKETSCHALTER

Die Mitteldeutsche Regiobahn hat zum 12. Juni 2016 den Zugverkehr in der Region übernommen. Wir waren beauftragt, das Interieur der Geschäftsstellen in Chemnitz, Glauchau, Flöha und Zwickau zu gestalten.

 

Hauptschwerpunkt der Gestaltungsaufgabe war der Tresen für den Ticketverkauf in den Geschäftsstellen. Dieser soll im Wesentlichen in allen Geschäftsstellen gleich aussehen, doch aber den jeweils unterschiedlichen räumlichen Gegebenheiten der einzelnen Geschäftsstellen gerecht werden.

Ein weiterer Fixpunkt in der Gestaltung des Möbels sowie der der Innenräume als Ganzes waren  die Vorgaben aus dem Corporate Design der Mitteldeutschen Regiobahn.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

1/2

GLOCKENWALD

Das 1962 von W. Becher gestiftete Glockenspiel musste im Rahmen des Zwickauer Rathausumbaus demontiert werden und sollte einen neuen Platz bekommen.
Die Grundidee besteht darin, die 25 Glocken in einzelnen Stelen aus weißen, ovalen Stahlrohren unterzubringen.
In Summe entsteht ein Glockenklangwald aus verschieden hohen weißen Stahlrohrkörpern. Ist gerade kein Glockenklang zu hören, bildet das Glockenspiel eine schlichte Raumskulptur.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

1/3

BLACK MAGNOLIA

Die Auftraggeber wünschen sich ein Möbelstück, das bei Aktaufnahmen verwendet werden kann, um das Aktmodell in verschiedenster Form und verschiedensten Posen damit zu fotografieren.

Dabei soll es möglichst verschiedene Zwecke erfüllen.

 Die Grundidee des Möbels ist ein leicht verdrehtes, abstrahiertes Magnolienblatt. Das Möbel besteht aus 3 Elementen und verschiedenen Arten von Unterbauten, die frei daruntergestellt werden können.  Alle 3 Teile zusammen ergeben ein Récamière.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

1/1

BALKONANLAGE

Anbau von Balkonen an einen denkmalgeschützten Wohnblock. Im Rahmen der Sanierung der denkmalgeschützten Wohnblocks in der Reichenbacher Schützenstraße waren Balkonanlagen zu entwickeln, die den Anforderungen des Denkmalschutzes und dem Baustil der 1930er Jahre gerecht werden und dabei kostengünstig in der Herstellung sind.

Bauherr:

Wohnungsbaugesellschaft Reichenbach mbH

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

1/3

UMBAU BÜROHAUS

Aufgabe war der Umbau des Geschäftsgebäudes der Reichenbacher Wohnungsgesellschaft in insgesamt 3 Bauabschnitten.
Im ersten Bauabschnitt war zum einen der Abriss eines Gebäudes im Hinterhof, die Modernisierung der rückseitigen Fassade verbunden mit der Errichtungung eines neuen Personaleingangs, die
Schaffung eines internen Konferenzraumes sowie die Planung und Neugestaltung des Innenhofes mit Parkmöglichkeiten zu bewältigen.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Pinterest Icon

©2020 ahoch4® Architekten

Logo neu.png

Fassadenausschnitt