1/6

UMBAU K.GEBÄUDE

Ort

Bauzeit

Bauherr

Nutzung

Zwickau/Marienthal

2018-2019

Investor

Wohnen

Das 1912 als Handwerkerhaus errichtete Gebäude war als bauliche und funktionelle Ergänzung der Anlage eines Krüppelheims zu sehen. Zuletzt wurde das Gebäudes durch das Heinrich-Braun-Klinikum in Zwickau als Kinderkrankenhaus genutzt.
Nach mehreren Jahren des Leerstands, bietet das Haus nun Platz für modernes und großzügiges Wohnen.

Nach hochwertiger Sanierung des Gebäudes, dem Anbau von drei Balkonanlagen und Einbau eines Personenaufzuges, erstrahlt das denkmalgeschützte Gebäude nun Innen wie auch Außen in neuem Glanz.

Unsere Leistungen bei diesem Projekt umfassten den Entwurf, die Genehmigungs- und Ausführungsplanung sowie die Bauüberwachung.

Bildnachweis: Dirk Dießel/dsl-factory.de

1/5

UMBAU RATHAUS

Ort

Bauzeit

Bauherr

Nutzung

Reinsdorf

2018

privat

Wohnen, Praxis

Viele Jahre stand das denkmalgeschützte Rathaus des Reinsdorfer Ortsteils Friedrichsgrün teilweise ungenutzt leer. Nun wurde dem historischen Gebäude neues Leben eingehaucht.

Neben dem Umbau und der Modernisierung der bereits vorhandenen Wohnetage im Obergeschoss wurde im Erdgeschoss eine allgemeinmedizinische Arztpraxis eingerichtet. Hierfür wurde der historische Grundriss wiederhergestellt und zugleich erlebbar gemacht. Auch die Fassade erstrahlt wieder im früheren Glanz.

Unsere Leistungen bei diesem Projekt umfassten den Entwurf, die Genehmigungs- und Ausführungsplanung sowie die Bauüberwachung.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

1/8

UMBAU STADTHAUS

Ort

Bauzeit

Bauherr

Nutzung

Zwickau/Marienthal

2016

Investor

Wohnen

Das um die vorletzte Jahrhundertwende erbaute und denkmalgeschützte Mehrfamilienhaus wurde umfassend modernisiert und teilumgebau.

 

Zielstellung war es, mit möglichst wenigen, behutsamen Maßnahmen ein modernes, lichtdurchflutetes und gestalterisch ansprechendes Wohnambiente zu schaffen.

Unsere Leistungen bei diesem Projekt umfassten den Entwurf, die Genehmigungs- und Ausführungsplanung sowie die Bauüberwachung.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

1/5

ANBAU PFARRAMT

Ort

Wettbewerb

Auslober

Nutzung

Wilkau-Haßlau

2015

Ev.-Luth. Lutherkirchgemeinde

Veranstaltungen Kirchgemeinde

Ziel des Entwurfes war die Schaffung eines flexibel nutzbaren Anbaus an das Gemeindezentrum Wilkau Haßlau.

Flexibilität, Leichtigkeit, Offenheit und ein in jeder Hinsicht dem Zeitgeist entsprechendes architektonisches Konzept sind dabei Grundlage des vorliegenden Entwurfes.

Anspruch unsererseits war insbesondere, einen dem Bestandsbau neu hinzugefügten und als solchen klar ablesbaren, modernen Baukörper zu entwickeln, der den in der Aufgabenstellung formulierten Ansprüchen nicht nur in funktionaler, sondern auch in gestalterischer Hinsicht gerecht wird.

Leider wurde trotz Erstplazierung unser Beitrag nicht umgesetzt.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

1/4

UMBAU EF.HAUS

Ort

Bauzeit

Bauherr

Nutzung

Mülsen

2013

privat

Wohnen

Aufgabe war die Modernisierung und Erweiterung eines im beschaulichen Mülsen gelegenen Einfamilienhauses.

Im Rahmen der Maßnahme wurden die Bäder modernisiert und umgebaut, die Haustechnik erneuert, der Balkon überarbeitet und angepasst, neue Bodenbeläge eingebaut und der Grundriss im Erdgeschoss umstrukturiert, wobei die Wahl der Materialien von der Bauherrenschaft vorgegeben wurde. Zusätzlich wurde das Haus um einen neuen Eingangsbereich mit Erweiterung des Grundrisses im Obergeschoss erweitert.

 

Unsere Leistungen bei diesem Projekt umfassten den Entwurf, die Genehmigungs- und Ausführungsplanung sowie die Bauüberwachung.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

1/8

UMBAU SCHEUNE

Ort

Bauzeit

Bauherr

Nutzung

Mülsen

2012-2013

privat

Wohnen

Die Bauaufgabe war der Umbau eines in fachwerkbauweise errichteten, denkmalgeschützten Stall- und Scheunengebäudes eines Vierseitenhofes in Mülsen.

Nach dem Umbau bietet das Gebäude einen großzügigen, offenen und freundlichen Lebensraum, der das Flair der alten Bausubstanz mit moderner Lebensweise verbindet. Dabei wird die Gebäudehülle unter Berücksichtigung der strengen denkmalpflegerischen Anforderungen weitestgehend wiederhergestellt.

 

Unsere Leistungen bei diesem Projekt umfassten den Entwurf, die Genehmigungs- und Ausführungsplanung sowie die Bauüberwachung.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

1/4

UMBAU STADTHAUS

Ort

Bauzeit

Bauherr

Nutzung

Kirchberg/Sachsen

2012

privat

Ferienhaus

Die besondere Schwierigkeit des Projektes lag darin, dass das bestehende Holztragwerk wegen massiven Wurm- und Schwammbefalls nicht erhaltbar war und das Haus zudem keine eigenen Seitenwände besitzt.

Im Ergebnis der langfristigen Planungen wurde das Gebäude bis auf die denkmalgeschützte Straßenfassade fast gänzlich zurückgebaut und im Inneren ein neues Stahltragwerk errichtet, in dem sich Räume, die vom Kontrast zwischen der alten, historischen und im Wesentlichen in ihrem Zustand belassenen Bausubstanz und den neuen, in moderner Architektursprache ausformulierten Raumelementen leben, anordnen.

Unsere Leistungen bei diesem Projekt umfassten den Entwurf, die Genehmigungs- und Ausführungsplanung sowie die Bauüberwachung.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

1/5

EKTOSYMBIONTEN

Ort

Wettbewerb

Auslober

Nutzung

fiktiv

2008

Xella Deutschland GmbH

Wohnen

Das parasitäre Besiedeln von Dachflächen und damit verbundene Qualitäten wie Luftigkeit, Höhe, Ausblicke, gute Belichtung, individuelles Wohnen durch Nutzung eines zum klassischen Wohnen konträren Wohn- und Lebenskonzeptes und ein damit verbundener Lifestyle bedingen sich gegenseitig und stellen die Ausgangspunkte für den Entwurf dar.
Diese Qualitäten, die Ausblicke über die Stadt und deutliche räumliche Abtrennung von den herkömmlichen Wohn-situationen sind es, die das Wohnen auf dem Dach reizvoll machen. Im Entwurf werden sie durch eine radikale Offenheit der Grundrisse (große Räume zonieren sich lediglich durch Höhenversprünge im Raum) herausgearbeitet.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

1/4

UMBAU STADTHAUS

Ort

Bauzeit

Bauherr

Nutzung

Glauchau

2006/2007

privat

Wohn- und Geschäftshaus

Das Bauherren-Ehepaar betreibt einen Friseursalon in Glauchau, der sich bis dato nur im Erdgeschoss des alten Stadthauses am Eingang zur Glauchauer Innenstadt befand. Die Bauherren wünschten sich eine Erweiterung des Salons ins erste Obergeschoß, was mit einer Umstrukturierung des dort befindlichen Grundrisses einhergehen sollte.

Am Gebäude wurde in der 1970er Jahren mehrfach angebaut, wodurch ein stark verwinkelter und schwer zu strukturierender Grundriß entstand.

Um den ursprünglichen Baukörper optisch von seinen Anbauten zu trennen, wurden die entsprechenden Fassaden der Anbauten mit einer Vorsatzschale aus zementgebundenen Holzfaserplatten versehen. Die Salonräume werden durch monitorartige Glasfassaden mit Umrahmungen in Edelstahloptik ablesbar. An zwei Seiten des Gebäudes ist nun wie in einem Schaufenster oder auf einem Bildschirm das Salonleben und der Friseurbetrieb erlebbar.

Bildnachweis: ahoch4® Architekten

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Pinterest Icon

©2020 ahoch4® Architekten

Logo neu.png
Umbau Rathaus Reinsdorf

Ausschnitt Innenraum